JESUITENKOLLEG FUNCHAL

Gegründet durch ein Royal Charter von König Sebastian im Jahr 1569, das Jesuitenkolleg von Funchal hat über die Jahrhunderte die Leben der Einwohner von Madeira geprägt. In mehr als 400 Jahren Geschichte diente es einer Vielzahl von Besitzern, von Britischen Besatzern bis hin zur Universität von Madeira. Es diente sowohl als Militärische Basis als auch als Gebäude für verschiedene Schulen. Trotz seiner Militärischen Nutzung war es immer eng mit Bildung in Verbindung zu bringen.

Dargestellt als "eines der ausergewöhnlichsten Gebäude, das auf der Insel existiert" von Historiker und Professor Rui Carita, das Jesuitenkolleg von Funchal ist Bühne eines kulturellen und wissenschaftlichen Projekt der Studentenvertretung, welches das Bewusstsein von sowohl ortsansässigen als auch von Besuchern der Insel schärfen möchte.

Die Einweihung von Gaudeamus - Shop der Studentenvertretung der Universität von Madeira - im Eingangsbereich des Kollegs im Jahr 2012 war der Beginn der öffentlichen Zugänglichkeit. Rundgänge durch das Kolleg und die Kirche waren der nächste Schritt, zusammen mit monatlichen Coimbra Fado Konzerten und geführte Besuche und schnelle Touren im Kolleg und der Kirche. Diese Rundgänge inkludieren unter anderem auch Bereiche der Verwaltung der Univerasität von Madeira.

Diese Projekte zeigen vor allem den Grundgedanken der Institution. Der Freiwilligenarbeit eines Kollekivs aus ehemaligen und gegenwärtigen Studenten der UMa, gemeinsam mit Professoren der Akademie wird ein hoher Wert angerechnet. Diese Art der Arbeit ist spärlich und unterbewertet in diesem Land.

Jeder Beitrag ist wichtig, auch wenn es sich nur einen Besuch in unserem Geschäft oder einer kleinen Spende ist. Nur so können wir alle Projekte für unsere Studenten und die Einwohner der Stadt weiterhin finanzieren.

Als Teil ihres umfangreichen Auftrags ist die Studentenvertretung der Universität von Madeira engagiert Soziale Programme zu entwickeln und auszuführen. Außerdem soll zur Verbesserung der Bildungsbedingungen beigetragen werden. Aufgrund der alamierenden wirtschaftlichen Situation der Region und des Landes, welche zu Schwierigkeiten für Studenten und ihre Familien führte wurde der Ernährungszuschuss ins Leben gerufen.

Mehr zu diesem Projekt erfahren Sie unter: http://bolsa.aauma.pt